home | chronos | index | publikationen | impressum


Publikationen

cover katzmeyer hainburg [Katzmeyer und Fall Hainburg]
Erstveröffentlichung 02 2017 | 184 seiten | Verlag federfrei
ISBN 978-3-903092-72-3 | preis EUR 12,90
Dezember 1984. Umweltschützer besetzen die Hainburger Au. Polizeitruppen aus Wien sollen auf das Baugelände verlegt werden. Sepp Berger bittet seinen Freund Katzmeyer, Informationen vor Ort über den Stand der Dinge zu sammeln. Er erlebt die Kälte des Winters und die Solidarität unter den Aubesetzern. Kurz darauf fällt der erste Baum. Als schließlich eine Aktivistin nur knapp einem Mordanschlag entkommt, überstürzen sich die Ereignisse. Raimund Bahr präsentiert ein authentisches Bild von der Besetzung der Hainburger Au.

cover katzmeyer verdacht [Der falsche Verdacht]
Erstveröffentlichung 04 2016 | 184 seiten | Verlag federfrei
ISBN 978-3-903092-16-7 | preis EUR 12,90

Der Wiener Ermittler Friedrich Katzmeyer kümmert sich gerade um den Nachlass seiner Tante, als er auf eine mysteriöse Begebenheit aufmerksam wird: Vor zehn Jahren starb in St. Wolfgang ein junger Mann bei einem Alpinunfall. Doch sein Vater ist nach wie vor überzeugt, dass es Mord war. Katzmeyer macht sich mit den Fakten vertraut. Doch zehn Jahre nach dem Vorfall sind die Beweise rar, und die Einheimischen stehen der Wiederaufnahme des Falles argwöhnisch gegenüber. Spät - fast zu spät - entdeckt Katzmeyer, dass er in ein Wespennest gestochen hat.

cover kafka [von der weltfremdheit des menschen]
erstveröffentlichung 12 2016 | 146 seiten | Editon Art Science
ISBN 978-3-902864-68-0 | Preis EUR 15,00

In diesem Essayband steht Franz Kafka im Mittelpunkt, seine formalen Experimente und das Verhältnis von Raum und Zeit in seinem Werk. Raimund Bahr nähert sich mit Hilfe der ersten umfangreichen Analyse von Kafkas Werk, die Günther Anders unter dem Titel "Kafka – pro und contra" bereits in den vierziger Jahren vorgelegt hat. Darüber hinaus werden auch Zeitgenossen Kafkas zu Wort kommen, wie z.B. Alfred Döblin und Max Brod. Idee des Essays ist, Kafka als einen auch für unsere Zeit brauchbaren und lesbaren Autor neu zu entdecken, ihn ein Stück abseits der "Kafkalogie" noch einmal zu lesen. Der Autor will aber auch die Grenzen von Kafkaanalysen zeigen. Im Mittelpunkt der Auseinandersetzungen stehen drei zentrale Texte aus Kafkas Werk: "Brief an den Vater", "Der Bau" und "Das Schloß".



[a] | [b] | [c] | [d] | [e] | [f] | [g] | [h] | [i] | [j] | [k] | [l] | [m] | [n] | [o] | [p] | [q] | [r] | [s] | [t] | [u] | [v] | [w] | [x] | [y] | [z]

eingestellt am: 9.8.2016 | zuletzt aktualisiert: 9.8.2017


home | chronos | index | publikationen | impressum